Unterricht

Unterricht an der Schule Fahrenkrön

Der Schultag gliedert sich in 3 Unterrichtsblöcke und Pausen:

08:00h – 09:30h Unterricht (zwei Unterrichtsstunden)
09:30h – 10:00h Pause
10:00h – 11:30h Unterricht (zwei Unterrichtsstunden)
11:30h – 12:00h Pause
12:00h – 13:00h Unterricht (eine Unterrichtsstunde)

Während der Unterrichtszeit erfolgt das Lernen in den einzelnen Unterrichtsfächern. Die Kinder haben hier einen Wechsel zwischen Frontalunterricht („Die Lehrkraft steht vorne“) und Arbeitsphasen, die wahlweise in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit stattfinden.

Dabei kommen immer wieder Arbeitspläne zum Einsatz, in denen den Kindern die zu erledigenden Aufgaben vorgegeben werden, die Reihenfolge können sie aber mit zunehmendem Alter selbst bestimmen. Hierbei unterscheiden wir zwischen fachlichen bzw. thematischen Arbeitsplänen, Tages- oder auch Wochenplänen. Diese Pläne lassen eine vielfältige Differenzierung zu, sodass die Kinder entsprechend ihrer Möglichkeiten gefördert werden können.

Wichtig ist uns dabei, dass die Kinder lernen, zunehmend selbstständiger zu arbeiten und Verantwortung für ihr eigenes Lernen zu übernehmen.

Neben dem reinen Fachunterricht gibt es auch immer Themen, die fächerübergreifend angeboten werden, d.h. das gleiche Thema wird beispielsweise sowohl im Deutsch- als auch im Sachunterricht behandelt. Somit sind die Fachgrenzen zum Teil fließend.

Den überwiegenden Teil der vier Jahre Grundschulzeit verbringen die Kinder an Gruppentischen.

 

Fördern und Fordern

Wie an allen Hamburger Grundschulen werden bei uns neben den altersgemäß entwickelten Kindern auch Kinder mit den Förderbedarfen Lernen, Sprache und Sozial-emotionale Entwicklung beschult. Auch für die Kinder, die nur in einem kleinen Bereich einen größeren Unterstützungsbedarf haben, finden vielfältige Angebote statt.

Zudem finden auch Angebote für besonders starke Schülerinnen und Schüler statt.

Neben der Förderung in der Klasse durch gezielte Ansprache, weiterführende Erklärungen und differenziertem Material gibt es die folgenden Fördermaßnahmen:

Die Sprachförderung beginnt bereits in der Vorschule und unterstützt Kinder die in Wortschatz, Grammatik, Rechtschreibung oder Lesen Schwierigkeiten haben.

Ab Klasse 2 gibt es die sogenannte Lernförderung für die Kinder, die in einem Fach nicht den Anforderungen der Klassenstufe entsprechen. Diese findet 2-stündig am Nachmittag statt.

Unser Förderband im Vormittag wird vor allem von Kindern besucht, die größere Schwierigkeiten im Lernen haben.

Während der Arbeit an unserer Schülerzeitung kommen vor allem schreibstarke Kinder auf ihre Kosten.

Für mathematisch interessierte Dritt- und Viertklässler bieten wir den sogenannten Mathe-Zirkel an.

Musikinteressierte Kinder können neben dem regelhaften Musikunterricht und den Ganztagsangeboten auch hier vor Ort Angebote der Staatlichen Jugendmusikschule wahrnehmen sowie am Vororchester und Orchester teilnehmen.

Des Weiteren dienen einige Kurse im Nachmittagsbereich der individuellen Förderung von Talenten.